vielseitige Fotografin
Braunschweiger Neugeborenenfotografie: eine Homestory
Eine Homestory. Ich bin kein Freund des „Verenglischen“. Dennoch… ich war zum Fotografieren einer Homestory bei dieser jungen Familie. Homestory lässt sich nur unglücklich übersetzen. Heimgeschichte? Klingt seltsam! Hausbesuch? Hört sich zu medizinisch an! Wie auch immer. Ich habe diese mit einem Schlag vierköpfige Familie in ihren eigenen vier Wänden fotografiert. Bei einer ausreichend hellen Wohnung ist dies bei Tageslicht jederzeit möglich und ich muss sagen, dass ich diese Art der Fotografie auch der Studiofotografie vorziehe. Entstanden ist eine wirklich schöne Serie kurz nach der Geburt der Zwillinge C und C, Junge und Mädchen.
Braunschweiger Familienfotografie: An einem schönen Sommermorgen
Familienfotografie mit Pferd und Hund. Es ist ein nebliger Spätnovembertag als ich die Bilder von diesem entspannten Familienshooting auf meine Homepage lade. Vielleicht bin ich auch deshalb Fotografin geworden: um mir die herrlichen Sommermorgen, mit denen uns der Sommer 2018 verwöhnt hat, zurückzuholen. Der ungemütliche Herbst nach dem goldenen Oktober ist längst eingezogen und ich finde es immer wieder erstaunlich, dass die warmen Tage nicht weiter als ein Vierteljahr zurück liegen. Und dieses Familienshooting mit Hund und Pferd ist so eins meiner liebsten „Fotodinger“… bei warmen Temperaturen mit einer netten Familie durch den Wald ziehen, nebenbei ein paar Fotos machen und zum Schluß geht’s noch auf die Weide, denn auch das Pferd gehört zur Familie. Mehr davon!
Schleppjagd auf Gut Warxbüttel
Schleppjagd auf Gut Warxbüttel. Für mich war es die 5. Schleppjagd auf Gut Warxbüttel, die ich mit meiner Kamera besucht habe. Und das zweite Mal bin ich Fahrrad gefahren. Mit elektrischer Unterstützung, nur für den guten Antritt versteht sich. Auf Gut Warxbüttel liegt ein Segen, denn steht die Schleppjagd an, ist gutes Wetter programmiert. Der Anfang des Novembers ist goldener als der Oktober und bevor der Herbsturm kommt und die Blätter von den Bäumen fegt, sorgt er für die farbigsten und stimmungsvollsten Fotos. Wenn Ihr nach unten scrollt, könnt Ihr ausgewählte Bilder der Jagd in großer Auflösung und in fertiger Bearbeitung anschauen. Alle Bilder der Jagd sind in meinen Shop eingestellt und können dem Link folgend erreicht werden: Schleppjagd Shop. Pferdesportfotografie für jedermann.  Als Pferdesportfotografin komme ich übrigens auch zu Euch in den Stall und fotografiere Euch im Sattel: im Gelände, auf dem Springplatz oder im Dressurviereck. Der Preis liegt bei 75 Euro pro Person bei einer Teilnahme von mindestens 4 Teilnehmern. Meine Infos die Pferdefotografie generell betreffend findet Ihr hier: Pferdefotografie.  
Familienfotografie Braunschweig: Pferd, Katze und zwei Mäuse
Ein neues Familienmitglied Für die Familienfotografie ist das schönste Studio draußen. Selbst mit Neugeborenen kann man bei warmen Temperaturen hervorragend fürs erste Shooting in die Natur gehen, wenn die Sonne in den Abendstunden schon etwas tiefer steht. Bei insgesamt drei Terminen im Sommer/Herbst diesen Jahres sind die Fotos dieser jungen Familie entstanden.
Gemodelt
Ein Modeshooting. Ein Modeshooting mit einer Fotografin, die keine Ahnung von Mode hat, und einem Model, das noch nie gemodelt hat! Bei Biobabydecke gibt es nicht nur schöne und kuschelige Decken in Bioqualität, sondern auch wunderbar tragbare Ponchos als Basics. Die hieß es an diesem wunderbaren Apriltag in Szene zusetzen. Dazu sind wir mit Kamilas treuer Kundin Fenja und den beiden Töchtern in den Skatepark und Prinzenpark in Braunschweig gegangen, um freundlich-fröhliche Fotos zu machen.
Pferdefotografie: Fridolin
Im Winterkleid Der Winter ist eine wunderbare Jahreszeit, um schöne Pferdeportraits zu fotografieren. Leider ist er sehr unbeliebt, wenn kein Schnee liegt. Ich mag sie, die gedeckten Naturtöne und das Pferd im satten Winterfell. Manchmal ist es kalt und Pferdefotografin und -besitzer müssen tapfer sein. Einen fetten Vorteil hat der Winter zudem: es gibt keine Fliegen und keine Bremsen. Und gerade die Bremsen sind im Hochsommer bei einem Shooting nicht zu unterschätzen. Auch wenn ich dem Winter mit gemischten Gefühlen entgegensehe, hoffe ich, einige schöne Shootings im Winterhalbjahr 2017/18 zu haben.  
Pferdefotografie Braunschweig: Finde Tomke
Finde Tomke! Für gut befunden und nachgemacht! Wer kennt es, das Bilderbuch von Andrew Knapp: Findet Momo? 2015 habe ich es einem sechsjährigen Mädchen zu Weihnachten geschenkt. Der Autor hat seinen Border Collie Momo in der Landschaft versteckt, jeweils ein Foto und aus der Bilderserie ein Buch gemacht. Was mit Hund geht, geht auch mit Pferd, dachte ich mir! Die Serie ist inzwischen 2 Jahre alt und auch schon als Fotobuch zu Weihnachten verschenkt worden. Wer findet Tomke? Sie trägt heute einen orangenen Wollschal und ihre Haare offen.
Gespensterfotografie Braunschweig: gruselig im Wald
Eine Geschichte von H. Dölger, 8 Jahre Es waren einmal ein großes und ein kleines Gespenst. Sie wohnten in einem Wald. Das große Gespenst war draufgängerisch, das kleine Gespenst hingegen ängstlich und schüchtern. Das kleine und das große Gespenst spielten gerne an einer großen Eiche fangen. An einem windigen Herbsttag, als die beiden mal wieder Fangen spielten, sagte das kleine Gespenst: „Puhh, ich kann nicht mehr. Lass uns eine Pause machen!“ „Eine gute Idee.“, sagte das große Gespenst. „Lass uns zu dem Bach fliegen.“ Das große Gespenst nahm das kleine Gespenst huckepack und flog mit ihm zum Bach. Als sie endlich da waren, setzte das große Gespenst das kleine Gespenst auf einem Stein neben dem Bach ab. Es selbst setzte sich auf einen Ast an einem Baum, der neben dem Bach wuchs. Das kleine Gespenst beugte sich so weit über den Bach, dass es in den Bach fiel. Als es aufgestanden war, hielt es sich die Hand vor die Augen. Da glitzerte und funkelte etwas im Wasser. Das kleine Gespenst näherte sich dem Funkelding. Als es danach greifen wollte, stieß es gegen etwas hartes und glattes. In dem Funkelding schien etwas drin zu sein. Es sah genauso aus wie es […]
Fotograf Braunschweig: Kindershooting am Dowesee
Am Dowesee Meine Lieblingsfamilie…. Ihr erinnert Euch? Im letzten November musste das Kinderfotoshooting am Dowesee leider ausfallen. Aber heute im Mai haben wir es endlich geschafft, uns mit zwei fröhlichen Kindern am Dowesee zu treffen. Und weil es hinterher immer so viel Spaß macht, in den Fotobüchern zu blättern, war diesmal auch die große Schwester ganz begeistert bei der Sache. 🙂
Pferdefotografin Braunschweig: Auf der Fohlenweide
Der Sommer eines Fohlens.  Fohlen zu fotografieren erinnert mich an Fotoshootings mit kleinen Kindern. Sie sind neugierig, vielleicht ein bisschen schüchtern, lassen sich aber schwer in eine Pose zwängen. Da heißt es, ihre Neugierde in gewohnter Umgebung zu wecken und sie einfach zu nehmen wie sie sind. Und gerade darum liebe ich Shootings mit Fohlen besonders. Im September haben sie einen ganzen Sommer bei ihren Müttern auf der Weide verbracht. Sie sehen jugendlicher aus als noch im Frühling kurz nach ihrer Geburt. Sie trauen sich schon was und wenn’s nur ein Ausflug mit dem Kumpel in die hinterste Ecke der Koppel weit weg von der beschützenden Mutter ist. Ein letzter Fohlenflaum braucht noch etwas bis er mit dem Winterfell endgültig ausfällt. Zum Größerwerden braucht’s in einem Fohlenleben nur einen Sommer, das Erwachsenwerden bekommt dann noch seine Zeit.
Familienfotografie Gifhorn: Ein Date mit meiner Lieblingsfamilie
Jetzt wird es aber Zeit! Es ist November und ich hatte dieses Jahr noch keinen Fototermin mit meiner Lieblingsfamilie. Zugegeben, die ältere Schwester ist nicht gerade begeistert, wenn ich angekündigt werde. Ein Grund mehr, das Shooting so wenig wie möglich zu stellen und das an Motiven zu nehmen, was mir bei einem Spaziergang geboten wird. Verabredet waren wir am Braunschweiger Dowesee. Leider fuhr die Oma den Kindersitz spazieren und wir verlegten wegen der Zwangsimmobilität unseren Spaziergang kurzfristig in die Okerwiesen hinter dem Haus. Herrlich! Das schönste Studio ist draußen! Wartet nicht bis November. Jetzt ist die beste Zeit, ein Familien- oder Kinder-, aber auch ein Portraitshooting mit mir zu vereinbaren. Wir gehen nach draußen…. in die Natur, einen Park oder den Garten und machen ganz nebenbei natürliche und ungestellte Aufnahmen von Euch und/oder Euren Kindern, die ich anschließend mit viel Liebe zum Detail bearbeite. Meine angebotenen Leistungen findet Ihr hier. Ich freue mich über Euren Anruf (0157 57 09 80 35) oder eine Kontaktaufnahme über mein Formular. Termine vergebe ich übrigens auch am Wochenende, die allerdings frühzeitig angefragt werden sollten.
Portraitfotografie Braunschweig: Lieber Sommer,….
…bleib doch noch ein bisschen!  …und komm einfach wieder zurück. So wie letzte Woche. Als wir noch abends auf die Wiesen gehen konnten. Mit Gulrun, die eigentlich Gudrun heißt, aus Dänemark kommt und zu Besuch war. Und um ihren Namen dänisch auszusprechen, muss man irgendwie die Zunge verdrehen. Vielleicht ein bisschen wie bei den Chinesen und dem R, aber eben nur mit dem D! Bitte, lieber Sommer!
Kindergartenfotograf Braunschweig: Mehl im Fotostudio
  Das schönste Studio ist draußen! Ich bin die Fotografin ohne Fotostudio. Warum? Weil ich gerne Kinder fotografiere und selbst die schüchternen und ängstlichen unter ihnen schnell auftauen, wenn wir draußen sind und das Fotoshooting spielerisch in einen Spaziergang oder einem Treffen auf dem Spielplatz einbauen. Dennoch besitze ich eine professionelle Studioblitzanlage, die bei mir einen Patz in meiner Fotoecke gefunden hat. Denn nicht immer kann man draußen fotografieren. Neugeborene zum Beispiel. Oder wenn man andere Projekte realisieren möchte: wie zum Beispiel dieses Mehlshooting, das schnell zu einer „Fotoschlacht“ wurde. Ob das eine gute Idee war? Die Frage läßt sich einfach beantworten: da habe ich noch etwas länger was von! 😉 Meine Blitzanlage ist übrigens mobil und läßt sich klasse für die Kindergartenfotografie einsetzen. Bei Interesse freue ich mich über eine Kontaktaufnahme. Kindergartenfotograf Braunschweig  
Fotograf Braunschweig: Junggesellinnenabschied JGA
Ich freue mich sehr, von diesem agilen und fröhlichen Haufen „Junggesellinnenabschiednehmerinnen“ die Erlaubnis zur Veröffentlichung ihrer Fotos bekommen zu haben. Mit viel Spaß sind alle, inklusive mir, 2 Stunden über das Gelände des Braunschweiger Hafens gezogen, nachdem Mr. Security 007 im Polo nach einer Einweisung über Verbote und Gebote im Hafengebiet wieder abgebraust war. Braut L wusste nicht, wie bei JGAs üblich, was für eine Aktion geplant war und hatte lediglich die Aufgabe, in schrillem Outfit mit mindestens 10 verschiedenen Farben zu erscheinen. Auf jeden Fall war sie sichtlich in ihrem Element, alle brachten eigene Ideen ein, aber haben auch alles mitgemacht, was „Animateurin“ Annette vorgeschlagen hat. Ihr ward so gut, Mädels! Fotograf Braunschweig